Erfüllte Beziehungen (Partnerschaften)

Eine Beziehung beschreibt den Grad der Verbundenheit oder der Distanz zwischen mindestens zwei Individuen, die in einem sozialen Prozess vereint sind. Wie also zwei Individuen zueinanderstehen.

Beziehungen bieten den besten und schnellsten Weg zur persönlichen Entwicklung und sie
spielen die dominante Rolle bei unserer individuellen Sozialisierung.

Die Beziehungen zu unseren Mitmenschen und zu unserer Umwelt formen uns von Anfang
an und haben damit großen Einfluss auf unsere eigene Beziehungsfähigkeit.

Der Mensch wird mit einer stark ausgeprägten Bereitschaft zur Bindung geboren. Beziehungen zu anderen Lebewesen, aber auch zu Gegenständen prägen unser tägliches Leben.

  • Jede Beziehung zu anderen spiegelt die Beziehung zu mir selbst.

  • Ich brauche Klarheit über meine eigene Beziehungsfähigkeit.

  • Der Einfluss meines eigenen Verhaltens auf „Beziehung“ muss mir klar sein.

  • Beziehung heißt „sich einlassen“ auf die andere Person.

  • Beziehung heißt in erster Linie geben und nichts erwarten.

  • Beziehung heißt 100 % geben und nicht 50/50.

  • Beziehung heißt Risiken eingehen, sich was trauen.

  • Echtes und großes Interesse an unserem Gegenüber.

  • Beziehung braucht intensive Pflege.

  • Beziehung erleben wir sehr stark im Prozess der Kommunikation.

  • Beziehung heißt Lebendigkeit, Vitalität, Kraft.

Bei jedem Kontakt mit anderen Menschen sind soziale Fähigkeiten gefragt. Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikte zu erkennen und zu lösen, den richtigen Ton zu finden und uns auf die Stimmung des Gegenübers einzustellen sind besondere Fähigkeiten.

Wie verhalte ich mich?

Dich selbst erkennen: Kenntnis und Verständnis deines eigenen Verhaltens ermöglichen es dir, deine eigenen Stärken zu erkennen und die Richtung zu wählen, in die du sie entwickeln und weiter ausbauen möchtest. Durch systemisches Coaching kannst du eine andere Sichtweise über dein Verhalten entdecken.

Wie verhalten sich andere?

Lerne andere bewusster wahrzunehmen und die Zusammenarbeit zu verbessern: Wenn Verhaltensinterpretationen ausgetauscht und mit anderen besprochen werden, hilft es allen Beteiligten, die Unterschiede zu verstehen, zu akzeptieren und auf eine relativ angstfreie Weise damit umzugehen. Du interessierst dich vielleicht für folgende Fragen: „Wie siehst du mich?“ „Wann mache ich einen positiven Eindruck auf dich?“ „Wann hat mein Verhalten eher negative Reaktionen bei dir ausgelöst?“ „Wie kann ich meine jeweiligen Stärken und Fähigkeiten besser einsetzen?“ „Welche Probleme kann ich aufgrund dieser Diskussion anders angehen?“.

Die Konsequenz:

Aus „Fehlern“ wird man klug? Versuche es mit dem Stärken-Ansatz. Das fällt leichter, macht mehr Spaß, motiviert besser und ist erfolgreicher. Denke an Baumwollaffen: Schimpansen lernten schneller Baumwollpflücken, wenn sie belohnt wurden, jedes Mal, wenn sie etwas richtig gemacht hatten. Und was ist mit den anderen, deinen Kunden, Chefs, Kollegen, Mitarbeitern? Menschen sind unterschiedlich. Jemand der anders denkt und handelt (der „anders tickt“) ist deswegen kein schlechter Mensch oder gar ein Feind. Betrachte Menschen mit anderen Stilen als Ergänzungen zu dir selbst. Zusammen hast du eine größere Verhaltensbandbreite.

Gute Beziehungen ebnen den Weg zum Erfolg.

Wir gestalten soziale Beziehungen. Bei jedem Kontakt mit anderen Menschen sind soziale Fähigkeiten gefragt. Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikte zu erkennen und zu lösen, den richtigen Ton zu finden und uns auf die Stimmung des Gegenübers einzustellen sind besondere Fähigkeiten.

In allererster Linie geschieht das durch das Bemühen, die eigenen Gefühle und die anderer bewusster wahrzunehmen. Achtsamkeit ist die Grundlage für ein besseres Management der eigenen Gefühle und einen bewussteren Umgang mit anderen Menschen. Eine Mühe, die sich lohnt, denn emotionale Kompetenz beeinflusst alle Schlüsselbereiche des Lebens.

In allen Beziehungen geht es um eine wertschätzende, respektvolle, achtsame Kommunikation, um Bedürfnisse und Gefühle!

Mit der Unterstützung von systemischem Coaching kannst du deine Themen hervorragen bewältigen.